Wochenbettbetreuung

Nach der Geburt bleiben Sie mit Ihrem Baby für einige Tage im Spital. Dort lernen Sie das Handling beim Stillen und die Babypflege kennen. Trotz guter Begleitung kommen häufig Fragen und Unsicherheiten auf, wenn Sie zu Hause sind.

Ich besuche Sie zu Hause (max. 10-16 Besuche bis max. zum 56. Tag nach der Geburt) und nehme mir Zeit für Ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse. Ich unterstütze Sie beim Stillen und überwache die Gesundheit Ihres Kindes. Über ein Gerät, um die Gelbsucht zu messen, verfüge ich nicht!

Durch die individuelle und fachkundige Betreuung wird Ihre Eigenständigkeit als Eltern und das Vertrauen in Ihr Kind und Ihre neue Lebenssituation gefördert. Es ist mir wichtig, dass Sie sich viel Zeit nehmen, um Ihr Kind immer besser kennenzulernen und eine gute Beziehung aufzubauen. Zuhören, beobachten und adäquat handeln sind dabei wichtige Komponenten.

Falls Sie frühzeitig aus dem Spital austreten, führe ich am 4. Tag eine Blutentnahme an den Fersen durch (Guthrietest).

Damit Sie sich nach der Geburt erholen und sich mehrheitlich Ihrem neugeborenen Kind widmen können, ist es wichtig, dass die Betreuung älterer Geschwister und die Hausarbeit organisiert sind.

Möchten Sie gerne eine Wochenbettbetreuung von mir in Anspruch nehmen? Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme möglichst schon vor der Geburt.

Gerne treffe ich Sie für ein Vorgespräch bei mir in der Praxis.